Inhalt

  1. Verantwortliche
  2. Verarbeitung im Rahmen betrieblicher Tätigkeiten
  3. Datenschutzerklärung für die Webseiten
    3.1  Speicherung von Zugriffsdaten
    3.2  Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten
    3.3  Weitergabe Ihrer Daten
    3.4  Cookies
    3.5  Website-Analyse – Google Analytics
    3.6  Kontaktformular und Formular zum Widerruf
  4. Links zu anderen Webseiten
  5. Präsenz in sozialen Medien
  6. Rechte der betroffenen Person

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Webseiten und Apps ist uns besonders wichtig.

  • Die catis nimmt den Schutz personenbezogener Daten dabei sehr ernst und hält sich an die anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit
  • speichert und verwendet Ihre Daten für die Abwicklung unter strenger Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen

In den folgenden Punkten wird alles mit personenbezogenen Daten in Zusammenhang Stehende aufgezeigt.

1  Verantwortliche

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

catis GmbH
Postanschrift:

August-Horch-Str. 1
38518 Gifhorn

Tel: +49 5361 306578-0
Fax: +49 5361 30856-29020
E-Mail: info@catis.de

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Hans Marzik
Tel.: +49 5361 30856-0
E-Mail: datenschutz@catis.de

2  Verarbeitung im Rahmen betrieblicher Tätigkeiten

Im Rahmen betrieblicher Aufgaben verarbeiten wir Daten von Kunden, Bewerbern, Geschäftspartnern, Interessenten und sonstigen Besuchern. Rechtsgrundlagen bilden die Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Zweck der Verarbeitung ist die Anbahnung und Durchführung betrieblicher Tätigkeiten, die Erbringung unserer Leistungen, Administration, Buchhaltung und Organisation der Firma.

Wir übermitteln diese Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften an Behörden, Berater, Zahlungsdienstleiter und weitere Dritte.

Wir speichern diese Daten im Rahmen von Dokumentations- sowie Rechenschaftspflichten und Löschen sie nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Dazu verwenden wir ERP- und CRM-Systeme sowie eine Vielzahl weiterer Systeme.

3  Datenschutzerklärung für die Webseiten

Die catis betreibt unter www.catis.de und anderen Adressen einen eigenen Internetauftritt. Im Folgenden unterrichten wir sie über die Erhebung und Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten.

3.1  Speicherung von Zugriffsdaten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Sobald ein Zugriff auf eine Seite der catis oder ein Abruf einer Datei erfolgt, können Zugriffsdaten über diesen Vorgang zusammen mit ggf. vom Browser oder einer App übermittelten anonymen technischen und statistischen Informationen in einer Protokolldatei auf unserem Server bzw. auf Servern unserer Hoster unter Beachtung des Datenschutzes im Wege zulässiger Auftragsdatenverarbeitung eingeschalteter Dienstleister gespeichert werden.

Jeder Datensatz kann bestehen aus:

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde / Name der App
  • dem Namen der Datei
  • dem Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • der IP-Adresse des Clients bzw. einem Identifier der konkreten App-Installation
  • des verwendeten Betriebssystems/die verwendete Plattform
  • anonymen technischen Kennwerten für die statistische Auswertung der Nutzung von Apps

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens drei Monaten der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

3.2  Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten

Zur Sicherung Ihrer personenbezogenen Daten vor unerlaubtem Zugriff bei der Übertragung benutzt die catis die Secure Socket Layer-Übertragung (SSL). Alle übertragenen Informationen, auch persönliche Informationen wie Name und Adresse, Kreditkartennummer, Bankleitzahl und Bankkontonummer werden verschlüsselt übertragen und können so bei der Übertragung nicht von Unbefugten gelesen werden.

Persönliche Informationen, die Sie in öffentlich zugänglichen Bereichen wie z. B. einem Gästebuch oder Blog hinterlassen, sind anderen Benutzern der Webseiten zugänglich und es liegt außerhalb der Kontrolle des Unternehmens, diese vor Gefahren des Missbrauchs zu schützen.

3.3  Weitergabe Ihrer Daten

Die unter dem Punkt „Speicherung von Zugriffsdaten“ erläuterten gespeicherten Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte, weder zu kommerziellen noch zu nichtkommerziellen Zwecken, findet – außer im Wege einer zulässigen Auftragsdatenverarbeitung durch die catis zu eigenen Zwecken hierfür eingeschalteten Dienstleistern- nicht statt, es sei denn die Weitergabe wird behördlich oder gesetzlich eingefordert.

Eine Preisgabe personenbezogener Daten [Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (Betroffener)] seitens des Nutzers findet auf ausdrücklich freiwilliger Basis statt. Hierbei werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn die Weitergabe wird behördlich oder gesetzlich eingefordert.

3.4  Cookies

Die catis setzt in einigen Bereichen der Webseite Cookies ein. Auch auf fremden Webseiten, zu denen eine Verlinkung besteht, können Cookies zum Einsatz kommen. Hierbei können wir Sie nicht vorher darauf hinweisen.

Cookies sind kleine Textdateien, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten der Webseite an Ihren Computer übermittelt werden. Dort werden diese gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Insbesondere im Rahmen der Anmeldung werden sog. Sitzungs-Cookies benötigt, da wir diese aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit bei der Authentifizierung und zur Zugriffssteuerung auf die verschiedenen Bereiche unserer Webseiten benutzen.

Dies umfasst das Einrichten einer „Sitzung“ zwischen dem Client und Server, welche Ihnen die Bewegung auf der gesamten Webseite ermöglicht, ohne dass Sie sich für jeden Bereich erneut anmelden müssen. Diese Sitzung wird dabei durch ein Cookie dargestellt, in welchem ein zufällig generierter Wert abgelegt wird. Weitere Daten werden nicht gespeichert. Die auf diese Weise erhobenen Daten sind aus sich heraus als pseudonymisiert zu betrachten, ohne dass es weiterer Maßnahmen hierzu bedarf. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert und werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Gültigkeit der Cookies ist auf die Dauer Ihres Besuches auf unserer Webseite beschränkt. Sie werden beim Beenden des Browsers automatisch gelöscht. Eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten findet nicht statt.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesetzt werden.

3.5  Website-Analyse – Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) zur Analyse des Nutzungsverhaltens und darauf aufbauender Optimierung der Inhalte.

Wir setzen Google Analytics in der Ausgestaltung als „Universal-Analytics“ ein. Hierbei erfolgt die Nutzeranalyse auf Grundlage einer pseudonymen Nutzer-ID .

Die Rechtsgrundlage hierfür ist in Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu finden. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Google ist dem Privacy-Shield-Abkommen beigetreten und hat sich verpflichtet, die Datenschutzgesetzgebung in Europa einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Die catis hat mit Google Inc. einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen, in dem die konkrete Nutzung der Daten geregelt ist. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt und nach vierzehn Monaten gelöscht. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter www.google.de/intl/de/policies/.

Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Wir nutzen Google Analytics zudem dazu, Daten aus Ads und dem Double-Click-Cookie zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager (https://www.google.com/settings/ads/plugin ) deaktivieren.

Dieser Datenschutzerklärungsabschnitt bezüglich Google Analytics ist zu Teilen auf  www.datenschutzbeauftragter-info.de zu finden.

3.6  Kontaktformular und Formular zum Widerruf

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Anrede
  • Nachname
  • E-Mail Adresse

Weitere Angaben sind optional.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.
Soweit sie unser Kontaktformular oder das Formular zum Widerruf der Zustimmung zur Datenspeicherung nutzen, werden die hier von ihnen eingegebenen Kontaktdaten ausschließlich für die Erbringung der von ihnen gewünschten Kontaktaufnahme bzw. Datenlöschung verwendet, und binnen drei Monaten gelöscht, soweit keine sonstige Geschäftsbeziehung oder rechtliche Grundlage besteht, die uns zur Speicherung der Daten verpflichtet. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Die Rechtsgrundlage der Speicherung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4  Links zu anderen Webseiten

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (‚Hyperlinks‘), die außerhalb des Verantwortungsbereichs der catis liegen, haftet die catis nur dann, wenn die catis von dem rechtswidrigen Inhalt Kenntnis hat und die Verlinkung mit der bzw. den betreffenden Webseiten nicht unverzüglich beendet. Die catis erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die verlinkten Webseiten frei von offensichtlich rechtswidrigen Inhalten waren.

Die catis hat keinen Einfluss auf die aktuellen und zukünftigen Inhalte der verlinkten Webseiten. Deshalb distanziert sich die catis ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Webseiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für rechtswidrige, fehlerhafte und/oder unvollständige Inhalte und Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Webseite, auf welche verwiesen wurde.

Für den Inhalt von Einträgen Dritter auf den von der catis eingerichteten Webseiten haftet die catis nur dann, wenn die catis von dem rechtswidrigen Inhalt Kenntnis hat und den betreffenden Eintrag nicht unverzüglich löscht.

5  Präsenz in sozialen Medien

Zum Zwecke der Information und Interaktion mit Interessenten sind wir auf einer Reihe von sozialen Netzwerken und Plattformen aktiv.

Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO bzw. in allen Fällen, in denen der Betreiber der Plattform ihr Einverständnis verlangt, bildet Art. 6 Abs. 1 lit. a. sowie Art. 7 DSGVO die notwendige Rechtsgrundlage.

Bei Nutzung dieses Angebots werden von den Betreibern der Plattformen aus ihren Daten Nutzungsprofile erstellt, die u.a. für Marketingzwecke verwendet werden können. Diese Daten werden auch außerhalb des Raums der EU verarbeitet. Weiterhin werden bei diesem Vorgang regelmäßig Cookies auf ihren Geräten gespeichert.

Detaillierte Angaben zu Verwendung ihrer Daten und Widerspruchsmöglichkeiten finden sie auf den nachfolgenden Links.

Wir möchten Sie bitten, ihre Rechte als Betroffener direkt bei den Anbietern geltend zu machen, da wir auf deren Verarbeitung keinen Einfluss haben.

Twitter

Verantwortlich i.S.d. DSGVO: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA

Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy

Opt-Out: https://twitter.com/personalization

Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active

LinkedIn

Verantwortlich i.S.d. DSGVO: LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland

Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out

Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active

Facebook

Die catis betreibt eine Facebook Fanpage. Im Sinne des Urteils in der Rechtssache C-210/16 des EUGH haften wir gemeinsam mit Facebook für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Besucher unserer Seite.

Für die oben genannten Zwecke verarbeiten wir die uns zur Verfügung gestellten Daten wie Likes, Beiträge, Fotos, Videos, Nutzerstandort und Nutzer-ID auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Sie können ihre Rechte bei uns geltend machen. Wir werden uns unverzüglich mit dem Betreiber in Verbindung setzen. Alternativ verweisen wir auf die entsprechenden Seiten des Betreibers:

 

Verantwortlich i.S.d. DSGVO: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland gemeinsam mit der catis auf Grundlage des Page Controller Addendum“ in der aktuellen Version.

Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/  bzw. dieses Dokument

Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads sowie http://www.youronlinechoices.com

Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active

6  Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Wenden Sie sich in allen vorgenannten Fällen bitte mit einer E-Mail an datenschutz@hud.de.

Weitere Informationen

Die catis hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt, der Ihnen jederzeit gerne Fragen beantwortet oder tiefergreifende Informationen zu der Verarbeitung personenbezogener Daten gibt. Sie können den Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse datenschutz@catis.de erreichen.